Customer Service (Mon - Fri, from 9am - 4pm)

+39 06 87153129

service@vitaina.bio

Free delivery for orders worth 50€ or more

Suche

Service & Beratung (Mo – Fr, von 9:00 – 16:00 Uhr)

+39 06 86658 910

service@vitaina.bio

Versandkostenfrei bei Bestellungen ab 50€

Suche

Wenn Obst so dehydriert wird, dass alle seine Nährwerte erhalten bleiben, wird es zu einem idealen Lebensmittel für die Ernährung von Kindern, Erwachsenen, Sportlern und älteren Menschen. Immer mehr Ernährungswissenschaftler empfehlen sie als Alternative oder Ergänzung zu frischem Obst.

Mit Hilfe der Biologin und Ernährungswissenschaftlerin Simona Bifolchi wollten wir verstehen, ob die durch unsere antioxidative Kalt-Dehydrierung Soft-DRY® gewonnenen Produkte den Erwartungen der Fachleute gerecht werden. „Zunächst einmal müssen wir bedenken, dass Trockenfrüchte eine ganz andere Produktkategorie sind als Schalenfrüchte“, so Dr. Bifolchi. „Es handelt sich um frisches Obst, dem Wasser entzogen wurde, so dass alle Bestandteile mit Ausnahme des flüssigen Teils erhalten bleiben. Dies kann zu einer erhöhten Nährstoffkonzentration führen, die natürlich von der verwendeten Produktionsmethode abhängt.

„Es handelt sich dabei um sehr empfindliche Verbindungen, und wenn sie beispielsweise hohen Temperaturen ausgesetzt werden, können sie ihre Aktivität einstellen oder sogar vergehen“, erklärt die Ernährungswissenschaftlerin. Damit haben Vitaina Trockenfrüchte den ersten Test bestanden: Die Soft-DRY®-Methode ermöglicht durch die Entfernung von Flüssigkeiten bei Temperaturen unter 40 Grad und die Vermeidung von Oxidation, Mineralien, Vitamine und Antioxidantien zu erhalten.

Eine weitere wichtige Frage ist die Natürlichkeit des Produkts, die seine Zugehörigkeit zu einer bestimmten Lebensmittelkategorie bestimmt. Um es klar zu sagen: Dehydrierte Früchte werden in den von Ernährungswissenschaftlern empfohlenen Diäten in die Kategorie „Obst“ eingeordnet, vorausgesetzt, es werden keine Zucker zugesetzt. „Dehydrierung“, erklärt Dr. Bifolchi, „verstärkt die natürliche Süße von Obst so sehr, dass es oft fraglich ist, ob man es als Frischobst oder als Dessert betrachten soll. Dies ist das zweite Thema, das eine sofortige Klärung verdient: Trockenfrüchte können im Hinblick auf Ihre Nährwerte als Frischobst und nicht als Dessert betrachtet werden. Der Grund hierfür liegt darin, dass ihr Zucker nicht als „freier Zucker“ betrachtet wird, wie der klassische Haushaltszucker, der bei der Zubereitung von Desserts verwendet wird. Dies hat bedeutende Auswirkungen auf die Gesundheit, sowohl im Hinblick auf den glykämischen Index durch den Verzehr des Produkts, als auch was die potenzielle kariogene Wirkung auf die Zähne angeht“.

Auch diesen Test bestehen die Vitaina-Produkte ohne Probleme: Sie stammen alle ausschließlich aus kontrolliert biologischem und biologisch-dynamischem Anbau und enthalten keinerlei Zusatzstoffe chemischer oder natürlicher Art, weder zugesetzten Zucker noch Konservierungsstoffe.

Die Qualität unserer dehydrierten Früchte anerkennen

Unsere Verpackungen weisen ein Höchstmaß an Transparenz auf. Uns liegt viel daran, alle Zertifizierungen unseres Obstes (wie z.B. das Rechteck mit dem aus Sternen bestehenden Blatt der europäischen Bio-Marke oder die Demeter-Marke, die uns darauf hinweisen, dass die Lebensmittel aus kontrolliert biologischem oder biologisch-dynamischem Anbau stammen) sofort mitzuteilen, und unsere Nährwerttabellen enthalten vielerlei Informationen. Dies zeigt nicht nur, wie viel wir in die wissenschaftliche Forschung investiert haben, um höchste Qualität für die Verbraucher zu gewährleisten, sondern auch, wie stolz wir auf den Wert unserer Produkte sind. Mit dieser Sorgfalt möchten wir das Vertrauen der wählerischsten und anspruchsvollsten Experten und Kunden gewinnen. Laut Dr. Bifolchi „empfehlen Ernährungswissenschaftler den Kauf von Trockenfrüchten, die unter Berücksichtigung des Verarbeitungsprozesses und des Ursprungsrohstoffs besondere Qualitätsgarantien bieten. Das Lesen des Etiketts gibt uns viele Hinweise: Wenn die einzige Zutat in einer Packung getrockneter Äpfel der Apfel ist, kann man zufrieden sein. Auf dem Markt gibt es viele Marken von Trockenfrüchten mit Zuckerzusatz, was darauf hindeutet, dass die betreffenden Früchte möglicherweise nicht mit dem richtigen Reifegrad verarbeitet wurden. Immer häufiger werden Sulfite verwendet, die zur längeren Konservierung von Lebensmitteln eingesetzt werden, aber unangenehme Auswirkungen auf Menschen haben können, die empfindlich auf diese Stoffe reagieren“.

Die Nährwerttabelle verdient besondere Aufmerksamkeit:

„Auf der Verpackung von Produkten, die für den menschlichen Verzehr bestimmt sind, ist es obligatorisch, Kalorien, Gesamtfettsäuren (einschließlich gesättigter Fettsäuren), Kohlenhydrate (einschließlich Zucker), Ballaststoffe, Proteine und Salz anzugeben“, so Dr. Bifolchi. Aber es sind die fakultativen Informationen, die das Lesen interessanter machen. Die Angabe nicht obligatorischer Daten ist dem Hersteller freigestellt, aber um bestimmte nährwertbezogene Angaben deklarieren zu können, müssen diese den Bestimmungen der Verordnungen (EU) Nr. 1169/2011 und (EG) Nr. 1924/2006 entsprechen. Wenn wir zum Beispiel sagen möchten, dass ein Produkt einen hohen Vitamin-E-Gehalt hat, müssen wir durch spezifische Analysen sicherstellen, dass tatsächlich eine Menge vorhanden ist, die mindestens dem entspricht, was in den Verordnungen des Europäischen Parlaments und des Rates festgelegt ist. Andernfalls liegt der Straftatbestand des Betrugs im Lebensmittelhandel vor.

Die Vitaina-Früchte in der funktionellen Ernährung

Die Eigenschaften der Vitaina Trockenfrüchte sind optimal für das, was Fachleute als funktionelle Ernährung bezeichnen. Laut Dr. Bifolchi sind „dehydrierte Früchte besonders für diejenigen geeignet, die eine Art der Ernährung anstreben, die Vorteile für den Organismus schafft. Zunächst einmal, weil sie durch die Konzentration an Ballaststoffen, Vitaminen und Mineralien, die für die Gesundheit unerlässlich sind, einen hohen Gehalt an Nährwerten aufweisen. Insbesondere haben die Ballaststoffe mehrere Funktionen: Sie ernähren die positive Bakterienflora unseres Magen-Darm-Systems, ermöglichen die Produktion von für unseren Körper nützlichen Substanzen und helfen bei der Regulierung des Darmtraktes (ein sauberer Darm ist weniger anfällig für Entzündungen und seine Gesundheit ist im ganzen Körper spürbar). Mineralsalze stärken den Organismus und tragen zur Vorbeugung vieler Krankheiten bei. Nicht zu vergessen die konzentrierten Polyphenol-Werte, Verbindungen, die in der Wissenschaft für ihre antioxidativenEigenschaften bekannt sind und verschiedene Krankheiten verhindern können. Die Fähigkeit zur Aufnahmen von Nährstoffen“, so die Schlussfolgerung der Ernährungswissenschaftlerin, „hängt von der Gesundheit der Person ab, die sie verzehrt, denn es gibt Krankheiten, die eine teilweise oder sogar vollständige Aufnahme von Nährstoffen in der Nahrung verhindern. Wenn wir das Beste aus einem Lebensmittel herausholen möchten, müssen wir uns also auch um unsere Gesundheit kümmern. Das bedeutet, auf die gesamte Ernährung zu achten, denn Darmgesundheit funktioniert auch über die richtige Ernährung“.

Für wen sind dehydrierte Früchte geeignet

Unseren dehydrierten Früchte sind ein Lebensmittel, das für alle Menschen geeignet ist. Aus der Sicht der Ernährungswissenschaftler ändern sich nur die empfohlenen Mengen. „Was Kinder betrifft, ist es nützlich, sie an den Verzehr von Obst zu gewöhnen, das für sie ein wichtiges Nahrungsmittel ist, da sie sich in der Entwicklung befinden“, so Dr. Bifolchi. „Die Form und Vielfalt der Farben, der süße Geschmack und die praktische Handhabung der Portionen sind Aspekte, die dieses Lebensmittel im Vergleich zu seiner „hydrierten“ Form sehr attraktiv machen. Dies gilt natürlich auch für Erwachsene. Dann ist da noch ein spezielles Thema, das Sportlerinnen und Sportler und betrifft. Wer sich auf einem bestimmten Niveau körperlich ertüchtigt, braucht viel Energie, und dehydrierte Früchte haben den Vorteil, dass davon in einem geringen Volumen viel vorhanden ist, das leicht verdaulich ist. Wenn z.B. 10 Portionen frisches Obst pro Tag empfohlen werden, kann diese Menge in die entsprechende Menge an Trockenobst umgerechnet werden. Normalerweise beträgt das Verhältnis 10:1, wenn ich also 30 Gramm dehydrierten Apfelesse, entspricht das dem Verzehr von etwa 350 Gramm frischem Apfel. Schließlich gibt es noch den praktischen Aspekt: Trockenobst nimmt wenig Platz ein und wird schneller verzehrt als Frischobst, was für diejenigen, die schnell oder direkt nach dem Training essen müssen, ein großer Vorteil ist. Die genannten Vorteile liegen auf der Hand, „auch wenn die Grundlage eine ausgewogene Ernährung sein muss“. In diesem Zusammenhang hat Vitaina insbesondere die Portionen und damit die in den Packungen enthaltene Menge untersucht, um den Nährstoff- und Energiebedarf zu verschiedenen Tageszeiten zu decken.